Bauer „Stefan“

Stefan Brämer

 

Geboren wurde ich am 20.03.1970 im Bergischen, um genau zu sein, in Remscheid. Damit ich endlich dem karnevalistischen Rheinland näher käme, zogen meine Eltern, natürlich mit mir, kurz nach meiner Geburt in die schöne Schloßstadt Brühl.

 

Wie es im Leben so ist, begann ich den Ernst des Lebens zunächst im Kindergarten um dann ab 1976 die Melanchton-Grundschule zu besuchen. Es hieß allgemein, da lernst Du was fürs Leben. Also wurden es dann insgesamt 10 Jahre Schule.

 

Nach dem kostenlosen Lernen wollte ich endlich für das Lernen auch Geld verdienen, also machte ich eine Ausbildung zum Heizungsbauer. Dieser Beruf wurde in unserer Familie vererbt, denn mein Vater, Opa und Onkel waren ebenfalls Heizungsbauer. Das lag wohl daran, dass es in unserer Familie ein Heizung- und Sanitärunternehmen gab. Und so genoss ich meine Ausbildung bei der Fa. Spanier (später Spanier & Schmidt) mit erfolgreichem Abschluss. In unserem Betrieb war ich dann ganze 13 Jahre tätig. Da das Leben und Wünsche sich wandeln, suchte ich eine neue Herausforderung. Und so wechselte ich in die Seniorenwohnheim gGmbH Brühl und fühle mich dort seit dem Millennium (2000) in der Haustechnik sehr wohl.

 

Auch privat veränderte sich mein Leben. Meine spätere Frau, wir heirateten 1995, lernte ich 1988, also blutjung kennen. 1997 wurde das gemeinsame Glück mit einer Tochter, Jana-Maria, beschenkt. Jedoch geht das Leben nicht immer nur gerade Wege und so kam es 2002 zur Trennung von meiner Frau und zur Scheidung.

 

Mein „stressiges“ Berufsleben gleiche ich mit einem leidenschaftlich gepflegten Hobby, dem Angeln. Es ist wundervoll, gemeinsam mit Freunden oder alleine die Zeit mit Fischen zu verbringen.

 

Der geneigte Leser fragt sich jetzt natürlich, wie ich zum Karneval kam, also richtig gesagt, zum organisierten Karneval. Es fing eigentlich alles damit an, dass mich der Bauer Uwe (2013) fragte, ob ich ihn durch die Session fahren wolle. Na klar wollte ich und es hat richtig Spaß gemacht, diese karnevalistische Luft zu schnuppern. Na ja, und so kam eins zum anderen. Das heißt, zunächst brauchte man mich in der technischen Abteilung des Festausschuss Brühler Karneval. Und seit Mai 2016 ergänze ich den geschäftsführenden Vorstand des Festausschuss als Organisationsleiter. Und ich bin mit Leidenschaft dabei.

 

Bereits seit dieser Session 2013 als Fahrer des Bauern, stand für mich fest, so ein Bauer, ja, das wollte ich auch einmal sein. Und nun bin ich da, als Bauer Stefan!

 

Ihr lieben Jecken, ich freue mich riesig auf eine wunderbare Session 2017/2018 zusammen mit meinem Prinzen und meiner Jungfrau und vor allen Dingen die wichtigsten Menschen, nämlich Euch!

 

Euer Bauer „Stefan“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Festausschuss Brühler Karnerval e.V.