Willkommen beim Festausschuss Brühler Karneval

Absage aller Veranstaltungen der Session 2021/2022

 

Der Vorhang ist gefallen: In der restlichen Session 2021/2022 wird es keine Veranstaltungen des Festausschusses Brühler Karneval e.V. mehr geben: Nachdem vor Kurzem erst alle Indoor-Veranstaltungen des Festausschusses abgesagt wurden, müssen nun ebenso die Outdoor-Proklamation des Kinderdreigestirns, die Erstürmung des Rathauses an Weiberfastnacht, das Närrisches Treiben in der Giesler Galerie an Weiberfastnacht sowie der Närrischer Elias am Karnevalssonntag abgesagt werden.

 

Dies wurde am 11.01.2022 in einer Konferenz auf Ebene des Rhein-Erft-Kreises aufgrund der in den letzten Tagen deutlich gestiegenen Corona-Fallzahlen beschlossen.

 

Pressemitteilung zur Absage aller Karnevalsveranstaltungen
PM-FBK_2022-01_Absage aller Karnevalsver[...]
PDF-Dokument [99.2 KB]

Absage der Proklamation des Kinderdreigestirns

Auch die Proklamation im Kaiserbahnhof am 15. Januar 2022 muss abgesagt werden.

Detaillierte Infos folgen in Kürze...

Der Festausschuss trauert um verdiente Karnevalisten

 

Im gesamten Leben eines Jeden sind Freude und Leid ständige Begleiter. Diese alte Weisheit ist den Brühler Karnevalisten zum Ende von 2021 nur allzu deutlich vor Augen geführt worden.

 

Bereits am 16.12.2021 verstarb Wilfried Hägele, der ehemalige Präsident des Festausschusses Brühler Karneval,  plötzlich und unerwartet. Der Festausschuss muss damit von einem ehemaligen Förderer des Bröhlschen Fasteleer, einem Träger des karnevalistischen Verdienstordens und ehemaligen Präsidenten Abschied nehmen. Wilfried hat die Präsidentschaft 2013 übernommen und den Festausschuss sechs Jahre lang erfolgreich geführt. Wir werden seine schwäbische Art stets in bester Erinnerung behalten.

 

Noch plötzlicher und unerwarteter hat uns am 24.12.2021 Volker Blödorn für immer und viel zu früh verlassen müssen. Der Festausschuss und der Bröhlsche Fasteleer verlieren mit Volker einen sehr engagierten aktiven Karnevalisten, der bei vielen Veranstaltungen ein gern gesehener Gast war - und das nicht nur aufgrund seiner intensiven "Jagd nach Schappschüssen". Im Team des Festausschusses hinterläßt Volker eine große Lücke, da er neben seinem Fotografieren den Aufgabenbereich der Print- und Digital-Medien übernommen hatte als auch stetig dabei war, sich in die Pflege unseres Internetauftritts einzuarbeiten. Wir sind sicher, wir alle werden Volker als einen liebenswerten, verlässlichen Menschen in sehr guter Erinnerung behalten.

 

Absage aller Indoor-Karnevalsveranstaltungen des Festausschusses Brühler Karneval

„Nix bliev wie et is“. Das gilt auch für die Entwicklung der laufenden Session 2021/2022.

Entgegen der bisherigen Verlautbarungen und Versionen der CorSchVO, die eine Durchführbarkeit von Karnevalveranstaltungen nicht nur ermöglichen, sondern auch als wünschenswert erkennen lassen, ist seit dem 14.12.2021 eine neue Leitlinie vorgegeben worden. Ministerpräsident Wüst erklärte nach einem Treffen von Vertretern der Landesregierung und Vertretern der Karnevalshochburgen NRWs in seiner Pressekonferenz  u.a.: "... Veranstaltungen, bei denen sich viele Menschen in engen Innenräumen begegnen, sind auch in der Session 2021/2022 nicht verantwortbar. Das gilt etwa für Karnevalsbälle, Partyformate und gesellige Karnevalssitzungen, bei denen Abstandgebote und Maskenpflicht nur schwerlich umsetzbar sind. ..."

Fakt ist somit leider, dass all unsere Bemühungen zur Vorbereitung der Karnevalsveranstaltungen in Innenräumen vergeblich waren. Zwar handelt es sich bei der oben genannten Vereinbarung um kein generelles Verbot, doch möchte auch der Festausschuss Brühler Karneval angesichts dieser Vereinbarung keinen Sonderweg gehen. Das heißt, dass wir unsere Indoor-Veranstaltungen absagen 'mussten'.

 

Die betroffenen Termine des Festausschusses sind die Sessionsauftakt-Sitzung am 09.01.22 sowie die Kinderproklamation am 15.01.22.

 

Bzgl. des am 11.11.21 vorgestellten und vorgesehenen Kinderdreigestirns der Session 2021/22 arbeitet der Festausschuss mit den beteiligten Personen und deren Heimatgesellschaft unter Hochdruck an einer möglichen Alternativlösung.

 

Angesichts der klaren Verlautbarungen aus Düsseldorf, dass bzgl. des Straßenkarnevals vorerst keine weiteren Auflagen, Empfehlungen oder Wünsche getroffen bzw. geäußert werden, wird der Festausschusses vorerst den bisher beschrittenen Weg der kontinuierlichen Planung von Rathausstürmung und Närrischem Elias weiter fortzusetzen. Hier bleibt uns nichts anderes übrig, als auf die weitere Pandemie-Entwicklung zu hoffen und die für Ende Januar angekündigten Entscheidungen der NRW-Landesregierung abzuwarten.

 

Zum bevorstehenden 4. Advent hoffnungsvolle Grüße sowie beste Wünsche zu den Weihnachtsfeiertagen.
Und das Wichtigste: bleibt bitte alle schön gesund!

 

Euer
Vorstand des Festausschusses Brühler Karneval e.V.

Verschärfte Regeln für Karnevalsveranstaltungen

 

Nachdem der Sessionsauftakt zum 11.11. erfolgreich vollzogen werden konnte und die ersten Karnevalsveranstaltungen der Gesellschaften mit viel Engagement durchgeführt wurden, haben sich die Anforderungen aus den laufend aktualisierten Coronaschutzverordnungen (CoronaSchVO) aufgrund der Pandemie-Entwicklung weiter verschärft:

 

Nun ist die Durchführung von Karnevalsveranstaltungen in Räumen nur nach der "2G+"-Regelung gestattet. Teilnehmende müssen entweder geimpft oder genesen sein PLUS zusätzlich einen aktuellen negativen Corona-Antigentest vorweisen.

 

Für die nach wie vor geplanten Veranstaltungen im Freien (Rathaussturm + Närrischer Elias) ist die Teilnahme (auch am Straßenrand als Zuschauer) nur nach "2G" gestattet (geimpft oder genesen). Durchzuführende Kontrollen werden dies sicherzustellen haben.

 

Weitere Änderungen nach der CoronaSchVO bleiben selbstverständlich vorbehalten.

 

Der Festausschuss wünscht Euch und Ihnen allen eine gesunde Zeit!

Gelungener Start in die Session 2021/2022

 

Wie jeder weiß, stellt der 11.11. für uns Karnevalisten ein ganz besonderes Datum dar – den Start in die neue Karnevalssession. Und genauso traditionell lädt der Brühler Bürgermeister, Dieter Freytag, an diesem Tag zur Vorstellung der designierten Tollitäten und zur Verleihung des Karnevalsverdienstordens in den schönen Kapitelsaal im Rathaus ein. So auch dieses Jahr. – Und doch war alles etwas anders.

 

Nicht nur, weil wir alle ja immer noch mit der Corona-Pandemie zu kämpfen haben und somit jede Veranstaltung schon mit einem erhöhten Aufwand verbunden ist, wenn man zum einen dem angestauten Wunsch, endlich wieder Fastelovend feiern zu können, nachkommen möchte und gleichzeitig alles Notwendige zu tun hat, um den Gesundheitsschutz aller Beteiligten sicherzustellen. Sondern auch, weil Festausschuss und Bürgermeister die eigentlich vorgesehenen Erwachsenen-Tollitäten nicht vorstellen konnten. Die Gründe hierfür sind ja allseits bekannt.

 

Aber wie schon 2014 steht in dieser Session ein Kinder-Dreigestirn parat, um die Farben der Stadt Brühl mit Stolz zu vertreten. Und so hatten sich Festausschuss und Bürgermeister mit dem Umfeld und der Heimatgesellschaft der Kindertollitäten abgesprochen, dass sie dieses Mal im Kapitelsaal vorgestellt werden.

 

Doch bevor es soweit war, trafen sich ein Teil der Brühler Karnevalisten und das Kinder-Dreigestirn zu einem gemütlichen Kölsch (bzw. etwas Alkoholfreiem) im Brühler Hof, um dann gemeinsam zum Rathaus zu „pilgern“, wo Bürgermeister Freytag pünktlich um 18.11 Uhr alle geladenen Gäste als auch Leo Kremer als angestammten musikalischen Begleiter dieses Abends im Kapitelsaal begrüßte.

 

Auch wenn die letzte aktive Session mit Brühler Tollitäten bereits 2 Jahre zurückliegt, ließ es sich Dieter Freytag nicht nehmen, dem Dreigestirn der Session 2020, Prinz Lerry I, Bauer Uwe und Jungfrau Karla, für ein tolles Auftreten „mit Hätz un Jeföhl“ in ihrer Session zu danken, die ja Gott sei Dank noch von Corona verschont wurde. Der Beifall aller Gäste bestätigte den Dreien, dass nicht nur der Bürgermeister die Session in guter Erinnerung behalten hat.

 

Mit Freude konnte danach Festausschuss-Präsident Rainer Nieschalk das designierte Kinder-Dreigestirn in amüsanter und unterhaltsamer Weise präsentieren und vorstellen. Ben Prickartz als Prinz Ben I., Benjamin Scheid als Bauer sowie Amelie Goldschmidt als Jungfrau von den Fidele Bröhler Falkenjägern stehen für die Session 2021/2022 bereit. Alle drei haben anschließend selbst Auskunft über sich gegeben und sich zudem sehr über die Präsente von Bürgermeister Dieter Freytag gefreut.

 

Wie jedes Jahr am 11.11. im Kapitelsaal wurde es zum Abschluss der Veranstaltung dann abermals richtig spannend, denn das am besten gehütete Geheimnis sollte gelüftet werden. Die Verleihung des diesjährigen Karnevalsverdienstordens stand an, und jeder freute sich zudem auf die humorvolle Vorstellung der vom Ordenskapitel auserkorenen Person durch Dieter Geuenich, ihren Sprecher. Die Überraschung war perfekt – vor allem für den sehr gerührten Auserwählten: Theo Achnitz erhielt diese Auszeichnung für sein jahrzehntelanges Engagement im Brühler Karneval. Auch der Festausschuss gratuliert vielmals!

 

Anmerkung der Redaktion: Bilder der Sessionseröffnung finden Sie unter der Rubrik Bilder/Presse

 

Dieses Jahr digital: Enthüllung des neuen Mottos für die Session 2021/2022

 

Selten war die Vorfreude auf die nächste Karnevalssession größer: Bürgermeister Dieter Freytag und der Präsident des Festatusschusses Rainer Nieschalk enthüllen das Brühler Sessionsmotto 2021/2022.

 

Rainer Nieschalks Rede zum Nachlesen in Ruhe gibt es auch hier: -> Aktuelles

Karnevalsgruß der Kreissparkasse Köln

 

Auch wenn wir uns in dieser Session nicht auf Karnevalsveranstaltungen in die Arme nehmen können, so gibt es doch einige digitale Aktionen, auf die wir gerne hinweisen möchten. Unser Sponsor Kreissparkasse Köln grüßt alle Jecken in dieser ungewöhnlichen Session.

 

... und eigens für den Kinderkarneval!


Das Kindergartenprojekt Paula Print ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kölnischen Rundschau und der Kreissparkasse Köln. Paula ist eine Zeitungsente und besucht im Projekt die Kinder in den Kindergärten um mit Ihnen das geschriebene Wort und die Zeitung zu erkunden. Da Paula im vergangenen Jahr die Kinder leider nicht besuchen konnte hat sie ihre Abenteuer per Video in die Einrichtungen und Elternhäuser geschickt. Sie hat gebastelt, experimentiert, Sport getrieben und sogar das Christkind besucht. Da lag es nahe dass sie sich auch zu Karneval auf Abenteuertour begeben hat. Dieses und alle weiteren Abenteuer von Paula finden sie auf www.ksk-koeln.de/paula

 

Fidele Streaming-Sitzung
am Samstag, den 06.02.2021 um 19:11 Uhr

 

Trotz der Absage ihrer jährlichen Kostümsitzung veranstalten die Fidele Bröhler * Falkenjäger  eine Sitzung – online und live.

 

Am Samstag vor Karneval (06.02.2021) findet die erste „Fidele Streaming-Sitzung“ live aus dem Sudturm, dem Stammquartier des Vereins statt. Über die Webseite, Facebook und YouTube wird die Sitzung kostenlos ausgestrahlt. Zu Gast sein werden u.a. Martin Schopps, „Et fussich Julche“ Marita Köllner und „Der Sitzungspräsident“ Volker Weininger. Präsident Andreas Granrath freut sich auf die hochkarätigen Gäste und ist stolz, dass der Verein ein solches innovatives Veranstaltungsangebot bieten kann. Die Mitglieder und Zuschauer erwartet ein stimmungsvoller Abend mit zahlreichen Gästen und Künstlern. So wird Falkenjäger-Kommandant Andreas Pahl einen virtuellen Auftritt des Corps präsentieren, die hauseigene, coronabedingte Zwei-Mann-Saalkapelle für die musikalische Untermalung sorgen und Streaming-Sitzung Moderator Rainer Hau spannende Gespräche an der Sudhaus-Theke führen.

 

> Weitere Informationen hier

WDR 4 Jeck 111 – Die größte Karnevalshitparade an Rosenmontag

 

WDR 4 möchte den Karneval für alle zu Hause mit einer großen Hitparade an Rosenmontag besonders abwechslungsreich und jeck machen. Jetzt gilt es herauszufinden, welches die beliebtesten 111 Karnevalshits aller Zeiten sind. Und dabei hofft der WDR auf Ihre Unterstützung.

 

Helfen Sie, für die große Karnevalshitparade möglichst viele Stimmen zu sammeln. Je mehr sich beteiligen, umso schöner und bunter wird das Ergebnis, das wir dann alle gemeinsam am 15. Februar (Rosenmontag) von 6:00 bis 17:00 Uhr auf WDR 4 hören können.

 

> Und hier geht´s zur Abstimmung

Brühler Kindersitzung 2021 als Online-Stream!Sonntag, 31. Januar 2021 I 14:00 "Einlass"  I  14:30 Beginn

 

Der Förderverein „Pänz em Bröhlschen Fasteleer“ bietet für 2021 ein buntes Online-Programm. Hier wird Karneval von Kindern, mit Kindern und für Kinder gemacht. Offen vor allem für Kinder der ersten bis sechsten Klasse, aber natürlich auch für Eltern, Geschwister und Großeltern.

 

Geht mit der Zeitungsente Paula Print und Jecko des Kölner Festkomitees auf Entdeckungstour.Außerdem schauen bei uns noch Überraschungsgäste aus dem Kölner Karneval vorbei. Da ist bestimmt auch was für die "Großen" dabei.

 

Weitere Informationen unter: www.bruehler-kindersitzung.de

Bröhl Alaaf!

 

Der Corona-Virus hat leider dafür gesorgt, dass uns in dieser Session ein ganz anderes Gefühl auch in der Karnevalszeit umgeben wird. Dieses Jahr kann Karneval nicht öffentlich stattfinden, auch nicht am 11. im 11.!

 

Aber zuhause im familiären Umfeld kann man sich auch in Karnevalsstimmung versetzen. Genießt Karnevalsmusik und das, was in den Medien angeboten wird. In der nächsten Session holen wir alles andere nach.

 

Bleibt schön zuhause und bleibt gesund!

 

Euer Festausschuss Brühler Karneval

 

... und trotzdem gibt es ...

 

... den neuen "Bröhlschen Kalender für die Fünfte Jahreszeit" für die aktuelle Session 2020/2021.

-> zum Heft


Die gedruckten Festhefte können dieses Jahr leider nicht wie gewohnt bei Veranstaltungen und in den Brühler Einzelhandelsgeschäften bereitgestellt werden. Sie sind aber verfügbar über die Kreissparkasse Köln, die Volksbank Rhein-Erft-Köln, die Brühler Bank, den Fachbereich Ordnung und Kultur der Stadt Brühl (am einfachsten, wenn die Brühl-Info wieder öffnen darf), bei einigen Kiosken und Restaurants mit Abholservice (z.B. Gregor's) sowie über verschiedene Filialen der Bäckerei Voigt und Jonen Optik.

Corona und der Bröhlsche Fasteleer

Unter Abwägung aller aktuell vorliegenden Fakten und vielen Gesprächen mit allen Beteiligten und hat sich der Vorstand des Festausschusses Brühler Karneval entschieden, seine eigenen Veranstaltungen der kommenden Session 2020/2021 abzusagen. – Es war die schwerste Entscheidung, die wir bisher zu treffen hatten, sie fiel uns in keinster Weise leicht, und doch war sie einstimmig.

Somit werden nicht stattfinden:

  • Proklamation des Brühler Dreigestirns 2021
  • Proklamation des Brühler Kinderdreigestirns 2021
  • Erstürmung des Rathauses an Weiberfastnacht
  • Närrisches Treiben in der Giesler Galerie an Weiberfastnacht
  • Närrischer Elias am Karnevalssonntag
  • Rückgabe des Stadtschlüssels an den Bürgermeister an Aschermittwoch

 

Wir sind mehr als traurig über die Notwendigkeit unserer Entscheidung. Wir sind aber überzeugt davon, dass wir sie gut begründen können:

  • In der gegenwärtigen Situation hat nicht unser geliebter Karneval, sondern der Gesundheitsschutz von uns Karnevalisten, unseren Gästen und der Bevölkerung höchste Priorität.
  • Unsere gesamte Gesellschaft hat es überwiegend verstanden, dass es aktuell sinnvoll ist, auch auf geliebte Gewohnheiten zu verzichten. Diesen Selbstschutz der Bevölkerung wollen wir durch unser Handeln lieber stärken statt schwächen.
  • Nachdem viele öffentliche Brauchtumsveranstaltungen auf ihre Durchführung verzichten mussten, ist es fraglich, ob eine „Sonderrolle“ des Karnevals in unserer Gesellschaft akzeptiert würde.   
  • Wir sind überzeugt davon, dass eine Durchführung auch unter den geltenden Auflagen den Eindruck vermitteln könnte, dass die Pandemie gar nicht (mehr) so schlimm sei.
  • Weiter sind wir überzeugt, dass bei Einhaltung entsprechender Hygieneregeln kein karnevalistisches Flair entstehen kann und dass in bestimmten Situationen der Gesundheitsschutz leiden wird.
  • Der Festausschuss ist ein Verein, der von engagierten Personen ehrenamtlich mit Leben gefüllt wird. In der gegenwärtigen Pandemie stellen eventuelle Haftungsverpflichtungen ein deutliches rechtliches Risiko dar.

 

Trotzdem sind wir überzeugt, dass wir auch kurzfristig in der Lage sein werden, karnevalistische Angebote zu realisieren, sollte sich die Pandemiesituation grundlegend zum Positiven ändern.

-> Zur vollständigen Pressemitteilung
PM_2020-09_Absage-Sessionstermine-FBK.pd[...]
PDF-Dokument [148.5 KB]

Karneval in Brühl
Das ist Brauchtum und Spaß an d'r Freud
in rheinischer Form!

 

Bei uns im Rheinland heißt die Zeit vom 11.11. bis Aschermittwoch „Fünfte Jahreszeit“. Gemeint ist der weit über unsere Landesgrenzen bekannte rheinische Karneval. Brühl ist eine Hochburg des rheinischen Karnevals im Rhein-Erft-Kreis.

 

In jeder Session finden in Brühl zahlreiche Karnevalssitzungen, Kostümbälle, Früh- und Dämmerschoppen usw. statt und da wird neben den Tollen Tagen, von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch, so richtig gefeiert.

 

Ob Informationen über Veranstaltungen oder Kontaktadressen, www. bruehler-karneval.de möchte es auf den Punkt bringen und Sie mit allen erforderlichen Informationen, soweit sie uns zur Verfügung stehen, rund um den Karneval in Brühl und die „Fünfte Jahreszeit“ versorgen.

 

Mitglied im

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Festausschuss Brühler Karnerval e.V. - 2019